Anderssein ist in jedem Schulhaus ein Thema. 

Wir gestalten für Sie eine Unterrichtseinheit zu Homo- und Bisexualität, die Jugendlichen einen direkten und lebensnahen Zugang bietet. 

Eine lesbische/bisexuelle Frau, ein schwuler/bisexueller Mann und ein Vater oder eine Mutter, die das Coming-out ihrer Kinder erlebt haben, besuchen Ihre Klasse.

Wir informieren sachlich über Homo- und Bisexualität, erzählen aus unserem Leben und stellen uns den Fragen der Jugendlichen.

Die Schülerinnen und Schüler können sich im Gespräch mit uns ein eigenes Bild machen. Sie erhalten Informationen aus erster Hand und werden ermuntert, Vorurteile zu überdenken.

Da es auch um Themen wie Andersartigkeit, Ausgrenzung, Vorurteile, Rollenbilder und Freundschaft geht, profitiert die ganze Klasse von unserem Besuch.

Unser Angebot richtet sich an Schulen und Jugendorganisationen in der Deutschschweiz. 

Michi, Bezlehrer

«Es freut mich festzustellen, dass die Toleranz von Lesben und Schwulen in unserer Gesellschaft zunehmend steigt. Vor allem jüngere Leute akzeptieren uns, Erlebnisse mit älteren Leuten sind aber oft enttäuschend und ernüchternd. Ich bin sicher, dass Jugendliche, welche wir in Schulklassen besuchen, später einmal verständnisvollere Erwachsene sein werden.»
Michi, Bezlehrer